Home
über uns
Wurfplanung
Wurftagebuch
Warum Hunde züchten
Kleinspitz
Border Collies
Meine Linie A-H Wurf
Joy
Sky
Plüsch
Fay
Gladys
Chute
Brick
Meerschweinchen
Impressum

            "JOY"

      8. Juli 1994  -  18. Oktober 2010

 

                           am 3. Oktober 1994     mit 12 Wochen

 

1994 gab es in Deutschland erst eine Hand voll Border Collie Züchter und so fand ich, als letzte noch abzugebende Hündin, meine "Joy" als "Lexa vom Rudenberg" gerade 12 Wochen alt auf einem Hof im Schwarzwald. Die Welpen  waren mit viel Platz sauber untergebracht und kamen freudig auf jeden Menschen zu. Die Hunde des Züchters betreuten eine Herde von 80 Mutterschafen und stammten aus Hütelinien. Damit es aber schöne Welpen werden, war der Züchter extra nach Norddeutschland gereist und hatte 2 seiner Hündinnen vom damaligen Weltsieger Borderbrees Lionheart decken lassen.

 

 

 

Joy kam im Alter von 14 Wochen vom Schwarzwald zu mir in die Nähe von Kaiserslautern. Im Herbst 1995 zogen wir dann für meine Planstelle in den Westerwald.

Bis unser Haus fertig wurde, noch in eine Mietwohnung am Ortsrand von Meudt.

Mit meinem ersten eigenen Hund lernte ich Hundesport kennen, machte den Trainerschein für Tunierhundesport und kam zum Agility.

Joy ist die Stammmutter der Border Collies "of blue roof cottage",                es wird bei mir keinen weiteren gekauften Border Collie geben.

Mit zunehmenden Alter zog sich Joy aus den hecktischeren Aktivitäten zurück. Der Garten reichte ihr, sie blieb auch ruhig liegen, wenn zum Nachmittagsspaziergang aufgebrochen wurde. Foto oben vom 12.08.2009

 

 

18.10.2010

Joy war eigentlich nie ernstlich krank, mußte lediglich mit 13 Jahren einen Tumor aus der Haut entfernd bekommen, weil dieser nach außen blutete. Das Gehöhr lies mit etwa 14 Jahre deutlich nach, die Augen waren noch o.k.   Nach dem Tod ihres Sohnes "Chute" baute Joy im Sommer 2010 zusehends ab. In der Milchleiste war über 2 Jahren ein hartes Knötchen tastbar gewesen. Aus dieser "Erbse" wurde schnell ein "Hühnerei" und bis Oktober ein gut meerschweinchengroßer Tumor. Die Kraft in den Hinterbeinen reichte nicht mehr für die Treppe zum Schlafzimmer. Da Joy aber darauf bestand oben zu schlafen, wurde sie hoch getragen. Als der alte Hund die Treppe runter stürzte, war es Zeit ein Absperrgitter zu montiern. Schnell wechselbare Laken schützten das Körbchen, da Joy nachts ihren Darm nicht mehr unter Kontrolle hatte. Ende September 2010 konnte Joy plötzlich nicht mehr alleine fressen. Also hockte ich mich zu der liegenden Alten auf den Küchenboden und  fütterte das eingeweichte Futter mit der Hand. Auch mit starken Schmerztabletten konnte Joy immer schlechter aufstehen und laufen, der Tumor war enorm gewachsen und hatte auch in die Leber gestreut. Ich brachte sie mehrmals am Tag in den Garten, damit sie ihre Pfütze machen konnte, ansonsten blieb sie da liegen, wo ich sie bettete.  Als sie nicht einmal mehr unsere Hundesitterin, die mit "Plüsch"  zum Sonntagsspaziergang gekommen waren, begrüßen konnte, war es Zeit den Tierarzt kommen zu lassen. Im Beisein ihrer Tochter "Sky" und Urenkelin "Fay" durfte Joy im Wohnzimmer ganz ruhig einschlafen.

Joy wurde 16 Jahre 3 Monate und 10 Tage alt.

 

Top